Die Erfolgsformel: das Kreismodell von byCircle

Feierabend. Eine Frau kommt aus dem Büro, wo sie den Tag über gearbeitet hat. Sie will ihr Fahrrad aufschließen: ein bunter Sattelschoner, auch Velocap oder Bikecoat genannt hat es sich auf ihrem Sattel bequem. Da es zwischenzeitlich geregnet hat, ist sie dankbar, dass sie nun mit einem trockenen Hinterteil nach Hause radeln kann.
Auch die Werbung auf dem Velocap findet sie interessant. Anders als nervige Flyer im Fahrradkorb, hat sie das Gefühl ein Geschenk bekommen zu haben, etwas, was man angesichts des Nieselregens gut gebrauchen kann. Sie wird vielleicht nicht gleich zu dem Produkt greifen, aber das nächste Mal, wenn sie darauf stößt, wird es vielleicht schon ganz anders sein.

Ganz schon teuer so ein Kontakt. Rechnet man für Druck und Verteilung etwa 50 Cent, liegt der 1000er-Kontakt-Preis, die allgemein übliche Währung in der Werbewirtschaft, schon bei 500 Euro. Ziemlich hoch! Aber halt, es geht ja nicht nur um den glücklichen Fahrradbesitzer. Sattelschoner erregen in genügender Anzahl auch die Aufmerksamkeit der übrigen Fahrradfahrer und Passanten. 100 Sattelschoner vor einem Bahnhof bilden ein Ensemble, einen Werbeteppich, vergleichbar mit einer Außenwerbung, einem City-Light-Poster, Kostenpunkt zwischen 40 und 50 Euro pro Tag. 100 Sattelschoner vor dem Bahnhof kosten auch 50 Euro. Also Gleichstand!

Doch jetzt kommt der Kreiseffekt von byCircle. Während viele Fahrräder mehrere Tage an einem Ost stehen und somit im Gegensatz zum City-Light-Poster den 1000er-Kontaktpreis weiter senken, nutzt der Fahrradfahrer sein Velocap beinahe täglich, er fährt damit herum, besucht seine Kreise, von zu Hause zur Arbeit, von da ins Fitnessstudio oder zum Sportverein, vom Sportverein noch in die Kneipe – und am Samstag mit der ganzen Familie in den Zoo!

Über ihn treffen wir auf seine Freunde, auf seine Freizeitpartner, auf Gleichgesinnte, die ein ebenso aktives und nachhaltiges Leben führen wie er. Wer also seine Werbung in bestimmten Gruppen mit ähnlichem Lebensprofil verankern möchte, fährt mit byCircle nicht nur punktgenauer ins Ziel, er spart auch gegenüber der fixen Wirkung einer Außenwerbung bares Geld, denn mit jedem Kreis, den der Werbeträger ansteuert, verringert sich die 1000er-Kontakt-Preis weiter. Mehrere Monate hält ein qualitativ wertvoller Sattelschoner, danach ist er ein Fall für die Mülltonne – aber er hat in der Zwischenzweit im Gegensatz zu anderen Werbemitteln ein erfülltes und nachhaltiges Leben geführt.

Und der 1000er-Kontaktpreis am Ende? Nicht mal ein Euro (!) haben Experten einer Brand-Research-Firma herausgefunden. Und das für ein cooles Produkt, das noch nicht im Werbealltag verschlissen ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.